Uni goes Globale

Am Sonntag, dem 28.1. startete zum ersten Mal in der Geschichte der Globalen Mittelhessen eine Vorstellung der Studierendeninitiative "Uni-goes-Globale" der Phillips-Universität-Marburg. Gezeigt wurden die Filme "Ma Fille Nora" von Jasna Krajinovic und "The Wait" von Emil Langballe. 

Der erste Film zeigt eine Mutter, deren Tochter Nora nach Syrien gereist ist, um sich dem IS anzuschließen. In der direkt anschließenden Diskussionsrunde beantwortete Imam Husamuddin Meyer vom Violence Prevention Network e.V. wichtige Fragen zum Thema Radikalisierung und deren Prävention. 

Der zweite Film „The Wait“ handelt von der jungen Rokhsar, die mit ihrer Familie vor radikalen Islamisten aus Afghanistan nach Dänemark fliehen musste. Emil Langballe zeigt auf eindrucksvolle Weise ihr Ringen mit den dänischen Behörden. Als einziges Familienmitglied, das die Sprache der neuen Heimat spricht, lastet ein immenser Druck auf ihr. 

Über ähnliche Fälle in Deutschland und wie jungen Geflüchteten hierzulande geholfen werden kann, berichteten Prof. Hanna Christiansen von der Kinder- und Jugendpsychologie Marburg sowie Julia Störmer von der Flüchtlingsberatung der Diakonie in Marburg-Biedenkopf, die das Team der „Uni-goes-Globale“ in der Diskussionsrunde mit dem Publikum als Expertinnen unterstützten.