Information zum Film

GHOST FLEET

USA 2018

90 Min | OmenU

Um den globalen Appetit nach Fisch zu stillen, müssen rund zehn Prozent der Fischer*innen weltweit, so schätzt man, unter extrem unwürdigen Bedingungen arbeiten. Thailand ist einer der weltweit größten Exporteure von Meeresfrüchten und hat eine Fischfangflotte, die unzählige Arbeiter benötigt. Die Reedereien sind auf der ständigen Suche nach Besatzungsmitgliedern, die bereit sind, auf der Suche nach Fisch tausende Meilen zu fahren. Um diese Lücke auf dem Arbeitsmarkt zu schließen, haben Menschenhändler sich in das Geschäft eingeschaltet und verkaufen für wenige Hundert Dollar pro Person Männer aus Myanmar, Laos, Kambodscha und anderen verarmten Ländern an die Fischereibetriebe. Bis die Gefangenen wieder festen Boden unter den Füßen haben, kann es Jahre dauern. Bis dahin sind sie der Willkür der Kapitäne ausgeliefert. GHOST FLEET begleitet eine kleine Gruppe von Aktivist*innen, unter ihnen die in Bangkok lebende Patima Tungpuchayakul, die ihr Leben riskiert, um die versklavten Fischer zu befreien.

Regie
Shannon Service, Jeffrey Waldron
Thema
Arbeit
Schlagworte
Fischerei, Sklaverei
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Decent work and economic growth
Vorstellungen
Sonntag, 3. 11 201915:00 Uhr
barriere_bedingt.png
bedingt zugänglich / ca. 4 Stufen können nur mit Hilfe überwunden werden