Information zum Film

COMMANDER ARIAN

Syrien , Spanien , Deutschland 2018

77 Min | OmenU

Alba Sotorras kraftvolle Dokumentation über Emanzipation und Freiheit führt uns an die Front des Syrienkrieges, wo die 30-jährige Kommandantin Arian ein Frauen-Bataillon Richtung Kobane führt, um dort die Bevölkerung aus dem Griff des IS zu befreien. In diesem Krieg spielen die Fraueneinheiten der „Women‘s Protection Unit (YPJ)“ eine wichtige Rolle. Der Film nimmt uns mit in den Alltag der Frauen, in die Planung von Einsätzen und Gefechten, zeigt aber auch feinfühlig intime Momente und gibt Raum für Trauer und Freude. Arian wird im Verlauf des Krieges von fünf Kugeln schwer verletzt. Sie überlebt und kämpft nach ihrer Genesung weiter. Gleichzeitig mit ihrem Kampf gegen die gnadenlosen IS-Krieger\*innen müssen sich die Frauen der YPJ auch gegen allgemeine patriarchalische Strukturen in den eigenen Reihen wehren und halten sich ihr Ziel immer vor Augen: die Freiheit für die nächste Generation von Frauen. Dabei ist der bekannte Slogan dauerhaft präsent: Jin – Jiyan – Azadi! (Frauen, Leben, Freiheit).

Regie
Alba Sotorra
Thema
Menschenrechte
Schlagworte
Kurdistan, Frauen
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Gender equality
Vorstellungen
Dienstag, 5. 11 201920:30 Uhr
Gast: Funda Hülagü (Uni Marburg)
barriere_frei.png
barrierefrei
In Kooperation mit der FUK-Filmreihe