Information zum Film

DARK EDEN Der Albtraum vom Erdöl

Deutschland 2018

80 Min | OmdtU

In und um Fort McMurray (Kanada) befindet sich eines der größten und letzten Ölvorkommen der Welt: Ölsand. Das Erdreich wird abgegraben und anschließend mit Wasser und Chemikalien aufgekocht. Dabei entstehen weitaus mehr Treibhausgase als bei der konventionellen Erdölförderung. Zudem werden zahlreiche giftige Stoffe freigesetzt. Die kanadische Gemeinde ist aber auch ein Ort, an dem sich viel Geld verdienen lässt. Menschen von überall auf der Welt machen sich auf den Weg, um dort eine gut bezahlte Arbeit zu finden. Der Film folgt Arbeiter\*innen aus verschiedenen Ländern, die ihr Glück suchen: vom PR-Manager der Kampagne „We love oil sands“ über den deutschen Mechaniker bis hin zum südsudanesischen Geflüchteten, der auf der untersten Hierarchie-Stufe als erster seinen Job verliert, als der Ölpreis fällt. DARK EDEN ist ein existenzielles Drama über Segen und Fluch der Erdölgewinnung. Ein Film über große Hoffnungen, zerplatzte Träume und eines der größten Umweltverbrechen unserer Zeit.

Regie
Jasmin Herold, Michael Beamish
Thema
Ressourcen
Schlagworte
Arbeit, Umwelt
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Affordable and clean energy
Vorstellungen
Sonntag, 10. 11 201915:00 Uhr
barriere_bedingt.png
bedingt zugänglich / ca. 4 Stufen können nur mit Hilfe überwunden werden
Donnerstag, 14. 11 201919:00 Uhr
barriere_frei.png
barrierefrei