Information zum Film

SILAS

Südafrika, Republik , Kenia , Kanada 2017

80 Min | OV

Der Film begleitet den liberianischen Umweltaktivisten Silas Siakor über fünf Jahre bei seinem unermüdlichen Kampf gegen die illegale Abholzung des Regenwalds. Multinationale Konzerne bereichern sich am Tropenholz, während sie verheerenden ökologischen Schaden anrichten und die lokale Bevölkerung in die Armut zwingen. Mithilfe einer clever entwickelten App namens „TIMBY“ (This is My Backyard) können die Aktivist\*innen illegale Rodungen unmittelbar lokalisieren und melden. Silas wird zum Symbol des Widerstands im Kampf gegen die Korruption in seinem Land. Mit seinen Recherchen weist er letztlich auch der international umjubelten Präsidentin und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf tiefgreifende Verstrickungen mit der Holzindustrie nach. Dies bringt ihn jedoch nicht davon ab, seine Vision einer besseren Zukunft für Liberia weiterzuverfolgen. SILAS ist eine packende Hommage an die Fähigkeit jedes einzelnen Menschen, sich Ungerechtigkeiten mutig und erfolgreich in den Weg zu stellen.

Regie
Anjali Nayar, Hawa Essuman
Thema
Menschenrechte
Schlagworte
Korruption, Widerstand
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Reducing inequalities
Vorstellungen
Samstag, 9. 11 201918:00 Uhr
Gast: Boniface Mabanza ( KASA , Heidelberg)
barriere_frei.png
barrierefrei
Samstag, 9. 11 201920:30 Uhr
Gast: Boniface Mabanza ( KASA , Heidelberg)
barriere_bedingt.png
bedingt zugänglich / ca. 4 Stufen können nur mit Hilfe überwunden werden