Information zum Film

WAITING FOR THE CARNIVAL

Brasilien 2019

86 Min | OmenU

20 Millionen Jeans produzieren die Einwohner*innen der brasilianischen Kleinstadt Toritama pro Jahr. In der im Nordosten des Landes liegenden „Hauptstadt der Jeans“ gibt es zahllose ‚factiones‘, selbstverwaltete Kleinbetriebe, die in Garagen, Gästezimmern und Höfen entstanden sind. Statt mit Betten oder Fahrzeugen sind sie mit Nähmaschinen und Jeansstoffen gefüllt. Selbstorganisiert arbeitet nahezu jede*r in Toritama täglich bis zu 16 Stunden und so kennt die Stadt nur eine Auszeit im Jahr: Den Karneval. Mit WAITING FOR THE CARNIVAL dokumentiert der Regisseur Marcelo Gomes in wartenden, beobachtenden Bildern Leben und Arbeit, Träume und Wünsche der Protagonist\*innen. Er nutzt die monotone, sogartige Wirkung der gleichmäßig surrenden Nähmaschinen und macht die Ausrichtung des ganzen Lebens der Bevölkerung auf die selbstzerstörerische Arbeit fürs Kapital zum Gegenstand des Films.

Regie
Marcelo Gomes
Thema
Arbeit
Schlagworte
Textilbranche, Brasilien
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Decent work and economic growth
Vorstellungen
Dienstag, 5. 11 201918:00 Uhr
Gast: Christian Russau ( FDCL , Berlin)
barriere_frei.png
barrierefrei
Mittwoch, 6. 11 201920:30 Uhr
Gast: Christian Russau ( FDCL , Berlin)
barriere_bedingt.png
bedingt zugänglich / ca. 4 Stufen können nur mit Hilfe überwunden werden
Samstag, 9. 11 201918:00 Uhr
barriere.png
nicht barrierefrei